News

Als Schirmherr des Dressur- und Springturniers Gut Hollern II e.V. lade ich Sie herzlich nach Gut Hollern bei Eching ein.
Den Zeitraum vom 25. - 27. Juli 2014 sollten sich alle Reitsportbegeisterten schon jetzt in ihren Kalender eintragen.
Wie die Jahre zuvor wird der Reitverein erneut eine attraktive Veranstaltung auf die Beine stellen.
Dabei haben die Organisatoren nicht nur die Pferdesportinteressierten im Blick. Ich bin überzeugt, dass die Anlage, die Atmosphäre und die Verpflegung wieder Jung und Alt begeistern wird.

Mein Dank gilt allen ehrenamtlichen Helfern und Sponsoren, die das Turnier derzeit vorbereiten, 3 Tage durchgehend begleiten und die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich machen.

Erleben Sie Ende Juli 2014 Reitsport der Extraklasse und verbringen Sie eine schöne Zeit in Gut Hollern.

Eching, im Juli 2014
Josef Riemensberger
Erster Bürgermeister Eching

U BE

Unsere Ausschreibung ist genehmigt und steht auf unserer Turnierseite online. Außerdem findet Ihr sie bei fn-neon.

Erste Hilfe ist wichtig, das weiß jeder. Doch bei den meisten von uns ist der Erste-Hilfe-Kurs lange her und eine Auffrischung ist sicher hilfreich.

Der Reitverein Gut Hollern II bietet deshalb einen Kurs an.

Hier die wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Wann:             Sonntag, den 25.05.2014 um 15:00 Uhr
  • Wo:                 Stüberl
  • Für wen:         Alle sind herzlich willkommen
  • Kosten:           Vereinsmitglieder sind eingeladen. Nicht-Mitglieder zahlen € 15,00
  • Themen:         Konzentration auf mögliche Unfälle im Umgang mit Pferden bzw. beim Reiten
  • Dauer:            1,5 Stunden
  • Kursleiter:       zwei Ärzte (Isabel und Christopher, welcher auch Notarzt ist)

Gerne könnt Ihr Fragen und Wünsche bereits im Vorfeld aufschreiben.

Aber bitte beachten: Es kann keine Erste-Hilfe-Bescheinigung ausgestellt werden.

Wir hoffen auf rege Teilnahme und einen interessanten und hilfreichen Nachmittag!

Ziel der Dualaktivierung (DA) für Pferde ist es, den Informationsaustausch zwischen rechter und linker Gehirnhälfte zu fördern. Denn die monokulare Sichtweise, die Pferde als Fluchttiere ausgeprägt haben, hat dazu geführt, dass Bilder, die mit einem Auge wahrgenommen werden, nicht automatisch dem Erinnerungsspeicher des anderen Auges zur Verfügung stehen. (Bsp.: Pferd geht nach erster Aufregung auf der rechten Hand an bunter Parkbank vorbei – auf der linken Hand beginnt der Tanz erneut….). Die Methode kann übergreifend eingesetzt werden für alle Reitweisen, alle Pferderassen, alle Altersgruppen. 

Kursleiter ist Günter Quecke, der uns von Mike Geitner, dem Erfinder der Dualaktivierung, auf's Wärmste empfohlen wurde. Es handelt sich um einen Einführungskurs. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Termin ist 5./6. April. Näheres am Aushang oder bei Christina Neges.

Quelle: http://dualaktivierung.info

Klein aber fein so könnte das Motto des diesjährigen Faschingsreiten gelautet haben. Es waren zwar nicht viele Teilnehmer, aber die hatten umso mehr Spaß! Gewonnen hat Emily Leutner mit Giovanni. Und zwar sowohl bei der Wahl zum besten Kostüm als auch beim Geschicklichkeitsparcour. Die Bilder von Kobolden, Indianern und anderen Gestalten findet Ihr unter den Veranstaltungsfotos. Vielen Dank an alle die mitgemacht haben - egal, ob mit Pferd oder ohne!

Photo by Sven Koerber